Dümmer

Der Dümmer liegt eingebettet zwischen den Dammer Bergen im Nordwesten und dem Stemweder Berg im Südosten im Gebiet des Naturparks Dümmer, umgeben von den Nieder- und Hochmooren der Diepholzer Moorniederung.

Die 13,5 km² große Wasserfläche des Sees gehört vollständig zum Landkreis Diepholz, an seinem Westufer grenzt der Landkreis Vechta an. Im Südwesten neben der Einmündung der Hunte - die den Dümmer durchfließt - sind die Landkreisgrenzen von Osnabrück und Minden-Lübbecke nicht weit entfernt.

Die Dümmerniederung ist überregional als beliebtes Ausflugsziel und (Nah-) Erholungsgebiet bekannt. Mit einer maximalen Wassertiefe von nur 1,50 m bietet der See günstige Bade-und Wassersportmöglichkeiten. Bei vielen Vogelarten ist er als Brut- und Rastplatz mit seiner einmaligen Flora und Fauna bevorzugtes Revier. Das West- und das Südufer des Sees sowie ein Streifen an seinem Ostufer stehen weitgehend unter Naturschutz.

 

Wetter und Klima

Der Dümmer ist ein sogenannter Flachsee. Daher kann in den Sommermonaten zum Beispiel übermäßige Hitze, Trockenheit und auch die Windkonstellation dazu führen, dass sich im Dümmer Algen bilden. Nicht alle Algen sind gefährlich. Während die Grünspanalge als harmlos gilt, ist die Blaualge in hoher Konzentration nicht ganz ungefährlich für den Badegast. Das Gesundheitsamt des Landkreises Diepholz und die Samtgemeinde Lemförde testen und beobachten den See und die Wasserqualität ständig.

Naturpark Dümmer

Die Naturschutzstation in Hüde ist das Zentrum für die Betreuung der Schutzgebiete in der Dümmer-Niederung. Eine spannende und kostenlose Ausstellung erzählt, wie die Natur um den Dümmer entstand, welche Rastvögel die Ökosysteme um den Dümmer-See lieben und wie die Natur durch den Naturschutz erhalten wird.

Im Anschluss an die Ausstellung kann der Naturerlebnispfad begangen werden. Dieser führt auf 4,5 km und 13 Stationen durch die lebendige Natur des Ochsenmoores und an das Südufer des Dümmers. Dort erfährt man wieso ein Riese wütend auf Zwerge wurde und wieso die extensive Landwirtschaft so wichtig für den Schutz von Wiesenvögeln ist.

Nach dem Spaziergang Lust auf ein Picknick? Ein Geheimtipp dafür ist der Naturgarten rechts neben dem Eingang zum Naturerlebnispfad. Hier können Sie sich unter den Beinen einer Weidespinne vor der Sonne schützen, die Besucher des Insektenhotels und die Störche in ihrem Horst beobachten oder einfach die Blütenpracht genießen. Der Wechsel der Jahreszeiten wird begleitet vom Wechsel der Blüten und Früchte der Wildpflanzen. Kinder und Junggebliebene können sich mit Hasen und Füchsen messen und weitere Elemente spielerisch entdecken.

Vereine


BSC Bielefelder Segelclub e. V.
DYCH Dümmer Yacht Club Hüde
SCC Segler-Club Clarholz
SCD Segler-Club Dümmer
SCED

Segelclub Eickhöpen Dümmer

SCLD Segel-Club Lohne Dümmer
SCL Segel-Club Lembruch
  SCWI Segel-Club Wiedenbrück
SOSC Südoldenburger Seglerclub e. V.
SVDL Segler-Verein Dümmer Lembruch
SVH Seglervereinigung Hüde e. V.
SVMUE Segler-Vereinigung Münster
SVOH Segler-Vereinigung Olga Hafen
SVRH Segel-Vereinigung Rohrdommel Hüde
WGD Wettfahrtgemeinschaft Dümmer
WSVE Wassersportverein Eickhöpen e. V.

 

Der Dümmer brennt

Das Jahreshighlight am Dümmer-See: Ein spektakuläres Feuerwerk umrahmt von vielen beleuchteten Booten auf dem See, kombiniert mit Open-Air Livemusik auf mehreren Bühnen, großem Kinderfest, Kunsthandwerkermarkt und vielem mehr ... Jedes Jahr im Wechsel lockt dieses Event über 20.000 Besucher nach Lembruch und Hüde an den Dümmer-See. "Der Dümmer brennt" findet immer am Wochenende nach dem Vechtaraner Stoppelmarkt - meist am dritten oder vierten Augustwochenende - statt.