Alster

Der 160 Hektar große Alstersee im Herzen der Stadt ist ein Paradies für Segler, Ruderer oder Paddler und dabei gerade maximal 2,50 Meter tief. Er wurde schon im 13. Jahrhundert aus dem kleinen Flüsschen Alster und seinen noch kleineren Zuflüssen aufgestaut. Seine üppigen Wiesenflächen am Uferrand bieten reichlich Möglichkeiten, mitten in der Stadt am Wasser zu sein. Abschalten auf der Decke oder in Liegestühlen, Joggen "einmal um die Alster", Spazieren, Frisbee und Boule – es gibt unzählige Möglichkeiten, die herrliche Grün-Oase vom Land aus zu genießen. In manchen Wintern gelangst Du sogar trockenen Fußes über den See ans andere Ufer.

Aber auch das angrenzende Stadtzentrum Hamburgs, der Jungfernstieg, und die vielen Einkaufpassagen bieten Dir viele Möglchkeiten für einen abwechslungsreichen Tag in der Metropole.

 

Wetter und Klima

Das Klima der Hansestadt ist durch maritime Einflüsse geprägt. Westwinde sorgen für gemäßigte Temperaturen im Sommer und milde Winter. Im Durchschnitt liegen die Tiefstwerte im Winter dadurch nur knapp unter null Grad. Im Sommer herrschen in Hamburg angenehme Durchschnittstemperaturen von leicht über 20 Grad. Selbstverständlich gibt es im Juli und August auch warme bis heiße Abschnitte, insgesamt müssen sich Sonnenanbeter aufgrund der nördlichen Lage Hamburgs allerdings auf Magerkost einstellen. Im Jahresdurchschnitt scheint die Sonne nur für rund vier Stunden am Tag. Selbst im Hochsommer gibt es nur in Ausnahmefällen mehr als sieben Sonnenstunden täglich. Ebenfalls sehr ausgeglichen fällt der Niederschlag in Hamburg. Pro Monat gibt es zwischen zehn und zwölf Regentage, in der zweiten Jahreshälfte fällt dabei etwas mehr Regen. Insgesamt ist das Klima in Hamburg mit seinen vielen Kanälen und der durch die Stadt fließenden Alster ziemlich feucht. Dadurch tritt in der Stadt auch relativ häufig Nebel auf. Dieser legt sich tief über die Stadt und sorgt auf diese Weise für das berühmt-berüchtigte „Schmuddel-Wetter". Trotz der gemäßigten Klimazone kommt es während der Wintermonate auch zu stürmischen Wetterepisoden.

Planten un Blomen

Der Park "Planten un Blomen" befindet sich auf dem Gebiet der ehemaligen Wallanlagen an der westlichen Grenze zur Neustadt. Der Name ist Plattdeutsch und steht für "Pflanzen und Blumen". Sattes Grün sowie das Blau zahlreicher kleiner Seen und des Wallgrabens bestimmen das Bild auf der gesamten Fläche. Wer sich vornimmt, den ganzen Park samt Attraktionen, wie dem Schiller-Denkmal, zu erforschen, sollte für die etwa 47 Hektar mehrere Stunden einplanen. Ab 2017 kommt außerdem ein weiterer Hektar Grünfläche hinzu, da im Zuge der Revitalisierung des Congress Centers Hamburg eine Garagen-Zufahrt entfällt. Diese soll von einem Berliner Landschaftsarchitektenbüro umgestaltet werden.

Jungfernstieg - Flaniermeile an der Binnenalster

Hier findest Du eine Flaniermeile, die auf der einen Seite von einer prächtigen Gebäudesilhouette und auf der anderen Seite durch die Binnenalster eingerahmt wird. Von Frühling bis Ende Herbst schießt aus dem Wasser die Alsterfontäne in die Höhe. In den teils historischen, teils neuen Gebäuden des Jungfernstiegs lassen sich unter anderem das Alsterhaus und der größte Apple Store Deutschlands finden. Neben Einkaufs- und Entspannungsmöglichkeiten, hast Du vom obersten Stockwerk des renommierten Alsterhauses zudem einen perfekten Ausblick auf die Flaniermeile. Der Alsterpavillion bietet eine Möglichkeit zur kulinarischen Verschnaufspause und bei schönem Wetter tummeln sich Einheimische und Besucher gleichermaßen auf den umliegenden Sitzmöglichkeiten am Wasser. In unmittelbarer Entfernung befinden sich das Hamburger Rathaus, die Handelskammer, das Ehrenmal und die Mönckebergstraße. Auch der Hafen ist zu Fuß erreichbar.

Vereine


ASV Akademischer Segler-Verein Hamburg
HSC Hamburger Segel-Club e.V.
NRV Norddeutscher Regatta-Verein
OSG Ostsee-Segler-Gemeinschaft e.V.
PSC Polygram Segelclub e.V.
SCA Segelclub Alster e.V.
SGH Segelgemeinschaft Hamburg e.V.
SFHS Segelverein der Fachhochschule Hamburg e.V.